GESCHICHTE
       

06. 02. 1876

Gründung der nichtfarbentragenden Verbindung Ceres an der Landwirtschaftlichen Schule zu Brandis/Sachsen.

1881

Umzug der Ceres an die private Landwirtschaftliche Schule in Ronneburg/Thüringen

1886

Umzug der Ceres mit der privaten Landwirtschaftlichen Schule nach Bad Köstritz.

1888

Gründung der farbentragenden WV Ceres an der privaten Landwirtschaftlichen Schule in Bad Köstritz. Farben : Blau-Weiß-Gold

03. 02.1894

Fusion der farbentragenden WV Ceres und der nichtfarbentragenden Ceres unter dem Namen WV Ceres.

1896

Gründung der farbentragenden Verbindung Hedera an der privaten Landwirtschaftlichen Schule in Bad Köstritz/Thüringen. Farben: Grün-Weiß-Grün.

1906

Gründung der farbentragenden Verbindung WV Glechoma an der privaten Landwirt-schaftlichen Schule in Bad Köstritz. Farben: Weiß-Grün-Weiß.

1906

Fusion der Hedera und der WV Glechoma unter dem Namen der WV Glechoma.

1920

Fusion der WV Glechoma und der WV Ceres unter dem Namen der WV Ceres.

1928

Umzug der WV Ceres an die Höhere Landbauschule in Neuhaldensleben / Sachsen-Anhalt

1933

Auflösung der WV Ceres und Einzug ihres Vermögens durch die Nationalsozialisten.

1945

Erstes Nachkriegstreffen der Mitglieder der WV Ceres.

1952

Gründung des Stammtisches Frankfurt der WV Ceres.

21.04.1956

Gründung der StV Amicitia an der Höheren Landbauschule und Höheren Weinbau-schule Bad Kreuznach.

1964

Umwandlung der Höheren Land- und Weinbauschule zur Ingenieurschule Bad Kreuznach

1966

Kontaktaufnahme zwischen der StV Amicitia und der WV Ceres in Bad Kreuznach.

27.04.1968

Fusion der StV Amicitia und WV Ceres zur StV Amicitia-Ceres.

1971

Gründung der Abteilung Bingen der Fachhochschule des Landes Rheinland-Pfalz. Die Ingenieurschule Bad Kreuznach wird Fachrichtung der Abteilung Bingen.

1987

Umzug der StV Amicitia-Ceres mit der Fachhochschule von Bad Kreuznach nach Bingen.

1999

Inaktivierung der Aktivitas an der FH Bingen
2001 Grundsätzliche Überarbeitung der Verbindungsziele und der Organisation.
2005 Zum Ende des SS 2005 wird die Aktivitas mit 6 Mitgliedern reaktiviert.

2007

Zum Ende des SS 2007 umfaßt die Aktivitas 15 Mitglieder, die letzten Studenten machen den Abschluß als Dipl.Ing.(FH). Die Bachelore- und Masterstudiengänge werden eingeführt.